28.7.11

Der Zahnarzt...

... hat mir eine ungeheure Portion Lebensqualität genommen. Vor einigen Wochen mussten meine restlichen vier Zähne im Unterkiefer (die bis dahin eine Brücke hielten) gezogen werden. Von Anfang an riet er mir dazu, Implantate einzusetzen... leider habe ich das Geld nicht dafür (rund €6.000,-). Also fertigte er mir eine Ganzprothese für den Unterkiefer an... sie hält überhaupt nicht. Mein Kieferknochen wäre so niedrig, laut Zahnarzt, dass keine Prothese halten kann. Ich habe schon sämtliche Haftcremes ausprobiert, sie halten nur solange ich nur rede oder trinke, aber schon beim kleinsten Kauen, z.B. eines Keks oder einer Banane oder weichem Brot, ist die Prothese sofort locker und ich muss sie rausnehmen. Gestern war ich wieder beim ZA er hörte sich geduldig meine Klagen an und meinte nur, er könne nichts weiter für mich tun. Die einzige Lösung sind Implantate. Mit meiner Rente habe ich gerade mal genug, um jeden Monat über die Runden zu kommen, sparen geht nicht. Also muss ich mich wohl damit abfinden, dass ich zum Essen mein Gebiss rausnehmen muss, also nie mehr in ein Restaurant oder in Gesellschaft essen kann..

Ich bin furchtbar deprimiert. Alt werden ist echte Scheisse.

Kommentare:

Traudi hat gesagt…

Hallo liebe Greta,

lass den Kopf nicht hängen! Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst. Die Zahnärzte haben schnell eine Ausrede parat, aber bezahlen darf man - und das nicht wenig. Unser Gesundheitswesen hat auch stark nachgelassen, sehr vieles muss man selbst bezahlen, ob beim Zahnarzt oder bei anderen Ärzten. Trotz einer privaten Zusatzversicherung habe ich vor einem Jahr für eine Brücke über 1.500 Euro draufbezahlt!

Gibt es bei Euch in Spanien so etwas wie eine Ärztekammer? Bei uns kann man soviel ich weiß dort die Arbeiten des Zahnarztet begutachten lassen. Vielleicht kannst du dann auf diesem Weg etwas erreichen?

Mein ehemaliger Zahnarzt hat mir einige Zähne im Oberkiefer überkront. Das war schon vor einigen Jahren. Als ich nach Fertigstellung ihm sagte, dass ich nicht zufrieden bin, weil die Zähne zu weit vorstehen und ich somit eine "nasse Aussprache" habe, meinte er nur: Daran werden Sie sich schon gewöhnen!

Da ich einen zu hohen Augeninnendruck habe, muss ich z.B. beim Augenarzt für spezielle Untersuchungen (Computeraufnahmen vom Sehnerv) jedes Jahr diese Untersuchung selbst bezahlen, was mich jedes Mal knapp 100 Euro kostet. Ich frage mich wirklich, warum ich mein Leben lang in die Krankenkasse ein Vermögen eingezahlt habe...

Liebe Greta, ich drücke dir die Daumen, dass du jemanden findest, der deine Zähne in Ordnung bringt. So kann es doch kein Dauerzustand sein.

Viele liebe Grüße
Traudi

Hella hat gesagt…

oh je. Das ist auch meine Angst das unter meinen Brücken die Zähne mal rauß müssten. :-( Lass dich nicht unterkriegen und vielleicht kannst du ja mal bei einem anderen Zahnarzt nachfragen. Vielleicht hat der dann eine gute Idee, eine andere Lösung . LG Hella

Greta hat gesagt…

Hallo Traudi und Hella:
Komme gerade von einem Zahntechniker zurück. Der sah sich meine Prothese und meinen Kiefer genau an und meinte dann, dass mein Problem wirklich nur mit Implantaten gelöst werden kann. Kostenvoranschlag: €3.000,-. Die kann ich aber in Raten abbezahlen. Dann muss ich das wohl machen, denn so geht es wirklich nicht weiter.

Liebe Grüsse
Greta

Traudi hat gesagt…

Hallo liebe Greta,

na zumindest hat sich die Summe des Kostenvoranschlags schon mal halbiert. Und wenn es absolut nicht zu umgehen ist, musst du wohl oder übel in den "sauren Apfel beißen".
So bekommst du wieder die Lebensqualität zurück.

Auch bei uns gibt es die Möglichkeit, Zahnersatz auf Raten zu bezahlen, was ich auch in Anspruch genommen habe (ohne Aufpreis und Zinsen).

Ich wünsche dir, dass du das Ganze gut durchstehst und das Ergebnis hinterher zufriedenstellend ist.

Viele liebe Grüße nach meinem geliebten Spanien
Traudi

Sonja hat gesagt…

Ah Shit, aber prinzipiell bräuchtest Du doch "nur" 2 Implantate bzw 4 wenn es oben und unten sitzen muss. Ist das bei Euch so teuer?
Ich kriege demnächst 3 für ungefähr 3000 Euro gesetzt - einteilige Implantate, minimalinvasiver Eingriff. Ich kann es in Raten zahlen, wenn ich möchte, die ersten 12 Monate zinslos.
LG
Sonja

Greta hat gesagt…

Hi Sonja, ich brauche 'nur' 2 Implantate unten, die aber dann die ganzen Zähne des Unterkiefers halten müssen (unten habe ich ja gar keine Zähne mehr, das ist ja das Elend). Raten kann ich aber nur insofern bezahlen, als dass ich die ganze Summe bis zum Ende der Behandlung bezahlt haben muss (rund 5 Monate). Ich muss wohl oder übel meine Bank um einen Kredit bitten. Aber lieber das, als nicht kauen zu können.

Liebe Grüsse

Follygirl hat gesagt…

Oh, das tut mir sehr leid... hoffe, es findet sich eine Lösung. Allerdings kann bei Implanten auch eine Menge schief gehen... daran sollte man auch denken-- und wenn sie rauseitern, ist das Geld weg.

Liebe Grüße, Petra

Greta hat gesagt…

Hallo Petra...mach mir bloss keine Angst.. daran hatte ich überhaupt nicht gedacht... also bin ich jetzt noch mehr am zweifeln.

Liebe Grüsse