13.8.11

Jetzt kann ich nur noch hoffen und beten...

... dass mir gesundheitlich nichts passiert. Habe gerade eben gehört, dass das einzige kleine Krankenhaus hier am Ort hälftig schliesst. Ambulanzen hatten wir  2 (für 40.000 Einwohner), eine wird gestrichen. Untersuchungen wie Mammographie, Röntgen usw. werden nach Calella verlegt (eine halbe Stunde Zug von hier), Wartezeiten für Operationen und überhaupt Untersuchungen verlängern sich ins Unvorstellbare... ehrlich gesagt, ich bekomme Angst. Ich bin nicht mehr die Jüngste und gesundheitlich kann es bei mir ja nur schlechter werden (toitoitoi). 
Ich liebe es, hier in dieser Stadt zu leben, aber vielleicht ist es wirklich an der Zeit, mich daran zu machen, doch in die Stadt meiner Tochter zu ziehen. Dort wird es auch Kürzungen geben (wie überall in Katalonien), aber das Hospital dort ist riesig... ich weiss nicht, was auf mich zukommt. Ich kann nur hoffen, dass nicht auch die Renten gekürzt werden, denn dann bin ich verloren.

Hier wird es gut erklärt: 

Kommentare:

Traudi hat gesagt…

Liebe Greta,

mach dir keine Sorgen. Ich sag immer: Es kommt, wie's kommen muss.
Ich kann dich schon verstehen, dass solche Gedanken in deinem Kopf rumschwirren, das geht mir auch so. Aber denke auch positiv (was ich zwar auch nicht immer kann!): Dir gehts gut, genieße jeden Tag dort, wo es dir gefällt. Umziehen kannst du dann immer noch, wenn du merkst, dass es dir schlechter geht.

Trotzdem sind diese Sparmaßnahmen beängstigend. Auch wir in Deutschland fragen uns, wozu wir jahrelang in die Krankenkasse einbezahlt haben. Es werden Stellen überall abgebaut, vieles muss man selbst bezahlen, wenn man eine gute Untersuchung braucht. Und wenn ich mir die Alters- und Pflegeheime betrachte, wird wir himmelangst. Man hat einfach keine Zeit mehr für die Alten, das Personal ist überlastet.

Aber: Wir wollen ja jetzt noch nicht daran denken - gell?

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke dir viele Grüße
Traudi

Greta hat gesagt…

Danke dir, Traudi, du schaffst es immer, meine trübselige Stimmung aufzuhellen...:-))

Liebe Grüsse

Irmi hat gesagt…

Liebe Greta,
auch bei uns wird immer mehr gestrichen, geschlossen und gekürzt.
So schön es ist, auf dem Land zu wohnen - also ruhig - so deprimierender wird es in letzter Zeit. Warte erst einmal ab. Manchmal ändern sich die Fakten doch noch. Und dann gewöhne dich ganz langsam an den Gedanken, evtl. doch noch einen Umzug vorzunehmen.
Ein schönes Wochenende wünscht
Irmi

Greta hat gesagt…

Ja, Irmi, abwarten muss ich wohl... aber das sich hier was zum Besseren ändert ist wohl eine Utopie. Im November sind Wahlen, dann werden wahrscheinlich die 'Rechten' gewählt, und was die mit den 'kleinen Leuten' (sprich Rentner) machen werden, das wage ich mir nicht auszumalen. Statt hier die ganze Korruption auszumerzen, werden immer die 'kleinen Leute' bestraft. Aber ich will mich nicht in (noch mehr) Rage reden, sondern wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende.

Liebe Grüsse

Schmedderling hat gesagt…

Liebe Greta, immer mehr Kopfgründe, umzuziehen, gell ?
Aber Dein Herz hält Dich.

Deine Tini

Greta hat gesagt…

GENAU...:-)

Liebe Grüsse von Greta (die gerade von Mücken aufgefressen wird..:-(